• Schorndorf
  • Schorndorf
  • Schorndorf Marktplatz
  • Schornbach
  • Bürgerzentrum Schlichten
Unterwegs auf den Spuren des „Armen Konrad“…

Unterwegs auf den Spuren des „Armen Konrad“…

Informationstafel zum "Armen Konrad" an der Burgruine Kappelberg
Geschichtstafel zum „Armen Konrad“ an der Burgruine Kappelberg

Hier, an der heutigen Burgruine Kappelberg bei Beutelsbach, wurde der Bauernaufstand des „Armen Konrad“ im Mai 1514 eingeläutet. Das erfuhr eine große LandFrauen-Gruppe an historisch wichtiger Stelle von Heiderose Nagel bei ihrer winterlichen Themenexkursion, die von Grunbach über die Weinberge zu diesem geschichtsträchtigen Ort führte. Von hier aus hat der Beutelsbacher Gaispeter als Anführer zum Protestmarsch nach Schorndorf aufgerufen. An dieser strategisch geschickten und aussichtsreichen Lage im Remstal, die auch als Wiege württembergischen Geschichte bezeichnet wird, befand sich auch ein großes Feldlager der Aufständischen, das landesweit als letztes Zentrum des Widerstands gegen die herzogliche Willkür und Obrigkeit galt. Später, im Jahr 1538, wurden Steine der Burg für den Bau der Festung Schorndorf verwendet. Für die LandFrauen war es ein lehrreicher und informativ aufbereiteter Abschluss zum Jubiläumsjahr des „Armen Konrad“, der im Gasthaus Löwen in Beutelsbach seinen Ausklang fand.

Schreiben Sie einen Kommentar

Copyright © 2020 LandFrauen Schorndorf