• Schorndorf
  • Schorndorf
  • Schorndorf Marktplatz
  • Schornbach
  • Bürgerzentrum Schlichten
Pfronten, Himmelreich und Vilstal – stille Täler und sanfte Höhen

Pfronten, Himmelreich und Vilstal – stille Täler und sanfte Höhen

Die Ziele der zwölf „Wanderbienen“ wurden dieses Jahr nicht mehr so hochgesteckt, wie es in den vergangenen Jahren schon war. Vom Bahnhof Pfronten-Ried ging es bei Sonnenschein an der Vils und der Tiroler Ach entlang, wo glasklares Wasser still plätschernd und auch mal wild über die Felsen springt. bergtour-2016-2aBei der „Fallmühle“ wurde Quartier genommen und im Freien eine Suppe oder ein Haferl Kaffee mit Zwetschgendatschi genossen.
Ohne Rucksack wanderte es sich danach leichter, Richtung Breitenberg, jedoch zwang eine schwarze Wolke an einem herrlichen Aussichtspunkt zum Rückweg. Von gutem Essen am Abend gestärkt, ergötzte man sich mit viel Spass in der gemütlichen Gaststube am Würfelspiel „Mäxle“, das die Wanderführerin Ingrid Pfeil den Neulingen geduldig lehrte. bergtour-2016-7a

Der zweite Tag war zunächst geprägt vom Aufstieg Richtung Hölltal über die Bärenmoosalpe mit einer Höhe von 1.139 Metern in herrlich-ruhiger Landschaft. Grüne Bergwiesen mit Silberdisteln, der große blaue und weiße Enzian faszinierten, aber auch das Pilzesammeln im Wald lockte. Eine zauberhaft-stille Landschaft, Natur pur und immer wieder die schönsten Ausblicke auf die Gipfel der Umgebung – wie z.B. den Aggenstein, der Erinnerungen an die Anfangszeiten der „Wanderbienen“ aufleben ließ. Über den Schöntaler Parkplatz, mit 1.267 Meter der höchste Punkt des Tages, ging es wieder abwärts zum „Himmelreich“ über eine lieblich bewaldete Berglandschaft hinab in Richtung Vilstal. Entlang der Vils zeigten sich dann noch manche kleine „Naturwunder“ am Wegesrand, bis die ersten Häuser Pfrontens wieder auftauchten.

.

Schreiben Sie einen Kommentar

Copyright © 2020 LandFrauen Schorndorf