• Schorndorf
  • Schorndorf
  • Schorndorf Marktplatz
  • Schornbach
  • Bürgerzentrum Schlichten

Wanderbienen auf der Alpenrosenhütte in Tirol

Wanderbienen_2014 (4)In diesem Jahr wurde die alpine Bergtour der Wanderbienen erstmals auf drei Tage ausgedehnt – denn die Anreise am Samstag in die Kitzbüheler Alpen war etwas länger als sonst. Nach der Busfahrt eroberten 16 ziemlich konditionsstarke Frauen die auf 1555 Meter Höhe gelegene, vereinseigene Alpenrosenhütte der DAV-Sektion Schorndorf hoch über Westendorf. Ingrid und Günther Pfeil hatten dank ihres guten Kontakts dorthin alles bestens vorbereitet und begleitet. Entsprechend herzlich war auch der nette persönliche Empfang durch Hüttenwirt Kemal Akcay und seiner Mitarbeiter, als man nach dem Aufstieg ab der Mittelstation der Gondel mit vollbepacktem Rucksack ankam und Zimmer und Matratzenlager bezog. Nach einer allgemeinen Stärkung auf der herrlich sonnig gelegenen Terrasse erfolgte eine leichtere Eingehtour über den Alpenrosensteig in Richtung Fleidingalm und zurück über Talkaser zur Hütte, um sich bald darauf das erste leckere Abendmenü auf der Hütte schmecken zu lassen.

Der Sonntag stand ganz im Zeichen einer ausgiebigen Tour, die zunächst Richtung Bergstation auf 1770 Meter ging, weiter über die Höhningerscharte zur Einködlscharte. Dort trennten sich die Wege: während eine Gruppe das Gipfelkreuz des Gampenkogel auf 1957 Metern Höhe zum Ziel hatte, zurück über die Streitschlagalm und den Kreuzjöchelsee, nahmen die anderen den etwas bequemeren Weg über die St. Anna Kapelle. Wanderbienen_2014_Rest (28)Am Alpengasthof Brechhornhaus trafen sich alle wieder – gerade noch rechtzeitig vor dem größeren Regenguss – um sich bei Zwetschgendatschi oder Marillenknödel sowie Musik und Stimmung durch die Surfassl Buam die vorübergehend etwas nasse Zeit zu vertreiben, bis der Rückweg angetreten wurde.

Später schien wieder die Sonne und so kamen auch die hütteneigenen Liegestühle zum Einsatz. Nach einem stimmungsvollen Sonnenuntergang konnte man wieder das gemütlich-geschmackvolle Ambiente in der Hüttengaststube bei köstlichen Kasspatzen und Kaiserschmarrn genießen – an den Abschied am nächsten Tag mochte man nur ungern denken.

Denn an diesem dritten Tag schien bereits am frühen Morgen wärmend die Sonne – und der Hüttenwirt überraschte mit dem tollen Vorschlag, dass er die nicht gerade leichten und wieder vollbepackten Rucksäcke auf vier Rädern ins Tal transportiere. So konnten sich die Wanderbienen leichten Fußes den Wanderweg hinab begeben – nicht ohne vorher noch den herrlich klaren Rundblick auf eine grandiose Bergwelt zu genießen, vom Wilden Kaiser bis zum Karwendelgebirge.Wanderbienen_2014_Rest (55) Auch die Einkaufsfreudigen kamen in der Käserei in Westendorf noch auf ihre Kosten.

So waren sich auf der Rückfahrt alle Teilnehmerinnen einig, dass diese 14. (?) Wanderbienen-Bergtour mit ihren erstmals zwei Hüttenübernachtungen auf der wunderschön gelegenen Alpenrosenhütte für jeden Anspruch ein großartiges und auch erholsames Erlebnis war – dank der souveränen Begleitung von Ingrid und Günther -, das keine Eintagsfliege gewesen sein sollte.

 

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Copyright © 2020 LandFrauen Schorndorf